Region
AT311 Innviertel
AT315 Traunviertel
AT323 Salzburg und Umgebung
DE215 Berchtesgadener Land

Schiene Salzburg GmbH - Konzessionär für Bau und Betrieb des S-Link

11. März 2022, 22:00 Uhr von AIM

Die neue Tochtergesellschaft des Landes Salzburg wurde im Dezember 2021 für folgende Aufgaben gegründet: Bau und Betrieb der landeseigenen Bahnen, wie dem S-Link (Regionalstadtbahn), der Pinzgauer Lokalbahn, ...

Fahrgast
Tourist
Austria-In-Motion
Fachbeitrag
Projekt RSB
Die Rote Elektrische
Club SKGLB
In-Motion
LR-Mattigtal
Verkehrsforum BGL & RW
Branchenbeitrag
ProBahn Inn-Salzach
Umwelt
Ischlerbahn
Kontrovers

Weil die SalzburgAG ihrer Aufgabe nicht nachkommt, muss nun das Land Salzburg einspringen:

Folgendes ist in den Salzburger Nachrichten vom 09.03.2022 zu lesen:

Artikel der SN vom 09.03.2022

Auch wenn es noch einiges zu klären gibt, ist der Weg klar, der S-Link als Herzstück der Regionalstadtbahn Salzburg wird als leistungsfähige Verkehrsachse kommen. Nur so sind die Verkehrs- und Umweltprobleme, sowie etwaiige CO2 Strafzahlungen zu lösen. Dass man sich von einer nicht willigen SalzburgAG dabei nicht ausbremsen lässt, sollte jeden ermutigen dieses Projekt zu unterstützen. Salzburg hat schon viel zu lange diskutiert.

Die Stadt Salzburg ist das wirtschaftliche Zentrum einer ganzen Region. Schon heute pendeln täglich knapp 60.000 Menschen in die Landeshauptstadt. Der S-LINK verbindet künftig die Stadt Salzburg mit dem Flach- und Tennengau.

Die neue leistungsfähige Schnellbahnverbindung wird die Möglichkeit bieten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zeitsparend, bequem und günstig mobil zu sein. So trägt sie dazu bei, den Autopendelverkehr zu reduzieren und das Stauaufkommen im Salzburger Zentralraum zu verringern. Ab Salzburger Hauptbahnhof wird die Salzburger Lokalbahn unterirdisch verlängert und erreicht Richtung Süden als erste Haltestelle den Mirabellplatz, weiter geht es via Mozartsteg, Alpenstraße, Anif bis Hallein.

RSB-Folder geoschematischer Liniennetzplan 11/2021

Weitere Bahnlinien können folgen, die Aktivierung der Stieglbahn, der Bau der Messebahn, die Wiedererrichtung der Ischlerbahn oder die Einbindung der Königsseebahn - die derzeit im Berchtesgadener Land diskutiert wird. Alle diese Bahnen benötigen den S-Link also den Innenstadt-Tunnel, gemeinsam könnten sie das Regionalstadtbahn-Liniennetz rund um Salzburg bilden. Die Stadt Salzburg, das Umland und die Region wäre so attraktiv miteinander verbunden.

Weitere Informationen finden Sie unter: